Schuljahr 2020/21

Mutige Schlangenforscher aus Team 5 schwarz

Welch ein aufregender Tag! Im Fach BNT wurde nicht nur über das Thema Reptilien geredet, sondern diese aus hautnah erlebt und erforscht. Die lebendigen Forschungsobjekte waren die Kornnattern Browny, Candy und Cookie. Dank der Schlangenbesitzerinnen und -expertinnen Milena Nowack aus 5 schwarz und ihrer Mutter (aus der Kinderzeit); Milenas Assistentin und ebenfalls Expertin Lina Kampmann aus Team schwarz, konnten die Klassenkamerad*innen zu echten Schlangenforschern werden.

Aber ganz wichtig: Auch Schlangenforscher müssen sich an Regeln halten: Regeln zum Umgang wurden im Vorfeld erarbeitet und visualisiert.

 Jedes Kind hat sich vor dem Schlangenbesuch eine Frage ausgedacht und aufgeschrieben.

Fragen, die unsere Schlangenforscher brennend interessierten:

  • Ist die Schlange eigentlich schneller als ich?
  • Ist die Schlange so schleimig wie eine Schnecke?
  • Hat die Schlange Ohren?
  • Wie bewegt sich die Schlange fort?
  • Wie viel muss eine Schlange eigentlich essen, um satt zu werden?
  • Haben Schlangen eine Nase?
  • Warum züngeln Schlangen?

Durch das Beobachten der Schlangen und das Fragen der Expertinnen konnten alle Fragen beantwortet werden; so wissen die Schüler/innen jetzt z.B., dass Schlangen Gerüche hauptsächlich über die Zunge aufnehmen oder dass sich die Haut nicht schleimig anfühlt, sondern eher trocken.

Highlight: Wer sich getraut hat, durfte die Schlange einmal halten.

Ausflug ins Naturkundemuseum Konstanz

Am Donnerstag, den 24.06.2021 machte die Klasse 3b mit Frau Sikora und Herr Barthelmeß einen Ausflug mit dem Zug nach Konstanz. Im Museum angekommen, schauten wir uns zuerst um und bewunderten die ausgestellten Tiere. Danach erhielten wir einen Vortrag über Kristalle. Eine Geologin erzählte uns viele spannende Dinge über Mienen, besondere Tiere und natürlich über Kristalle. Als die Führung zu Ende war, liefen wir am Bodenseeufer entlang in den Seeburgpark zum Abenteuerspielplatz in Kreuzlingen. Dort vesperten und spielten wir. Manche Kinder waren auf dem Piratenschiff, andere auf dem Barfußpfad oder der Seilrutsche. Dann liefen wir wieder zum Bahnhof und fuhren mit dem Seehas zurück nach Radolfzell. Es war ein toller Ausflug.

Geschrieben von den Kindern aus der 3b.

PS Projekttag - Schulkinotag

Am Freitag, den 02.07.21, fand in der gesamten Primarstufe (Klasse 1-4) ein Projekttag zum Thema "Digitales Schulkino" statt. Ein Tag, der von unseren Schüler*innen sehnsüchtig erwartet wurde!

Jede Klasse hat im Rahmen des Schulkinotages einen Film angeschaut und diesen im Klassenverband vor- und nachbesprochen. Neben der Förderung der Filmbildung in der Schule wurde das Kino als ästhetischer und sozialer Erlebnisraum und als besonderes Lernfeld erfahrbar gemacht. Gerade jetzt in der Zeit von Corona, in der die Kinos seit über einem Jahr geschlossen sind und den Kindern diese ästhetisch wertvolle Erfahrung fehlt, ein wichtiger Schritt im Sinne der Medienbildung. Alle Filme wurden vom Landesmedienzentrum Baden- Württemberg (LMZ) unter der Berücksichtigung künstlerischer, pädagogischer und natürlich zielgruppenspezifischer Kriterien ausgewählt und zur Verfügung gestellt. 

Es wurden die Filme „Der Fall Mäuserich“, „Die sagenhaften Vier“, „Ich bin William“, „Zu weit weg“ und „Binti – Es gibt mich!“ in unserer Primarstufe angeschaut. Anschließend haben unsere Schüler*innen dazu tolle Ergebnisse in Form von Plakaten erarbeitet, auf denen sie das gerade Gesehene reflektiert und künstlerisch umgesetzt haben. Diese Plakate können im Eingangsbereich des Hauptgebäudes der Ratoldusschule begutachtet werden.

Sicher im Straßenverkehr

 Bild: vier Kinder auf Fahrrädern bei der Radfahrausbildung

Emma, Luka, Cora und Mads (v.l.n.r.) aus der 4b sind startbereit für ihre Radfahrausbildung

Wie umfährt man geschickt ein Hindernis und wie geht nochmal das Linksabbiegen?! Nach ihrer Radfahrausbildung im Mai sind die 4.-Klässler*innen der Ratoldusschule jetzt Profis auf diesem Gebiet. Die Polizisten Herrn Schmidberger und Frau Zeiher von der Verkehrswacht stellten mit den Kindern auf dem Verkehrsübungsplatz in Wollmatingen die Leih-Fahrräder ein, besprachen die Bedeutung von Schildern und es wurde ganz praktisch auf dem Fahrrad das sichere Fahren geübt. Nach erfolgreicher Theorie- und Praxisprüfung dürfen sich die Schüler*innen der 4a und 4b nun über ihre wohlverdienten Aufkleber für das eigene Fahrrad freuen!

Waldausflug

Am Freitag, den 26.03.2021 wanderte die Klasse 3b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sikora und Herr Barthelmeß in den Altbohlwald von Radolfzell. Pünktlich um 8.30 Uhr konnte an diesem sonnigen Tag der Ausflug von der Ratoldusschule aus starten. Nach einer kurzen Wanderung kamen wir gut gelaunt an einer schönen Stelle mit einem umgefallenen Baum im Wald an. Dort erkundeten und bewunderten wir die Natur und sammelten Naturschätze. Manche Jungs bauten ein Tipi mit Stöcken. Danach wurde in einem großen Kreis auf dem Waldboden gevespert. Zu guter Letzt packten wir unsere Sachen und wanderten wieder Richtung Schule. Unterwegs machten wir einen Stop und spielten gemeinsam ein cooles Spiel namens „Der Fuchs geht um“. Gegen 12.00 Uhr trafen wir wieder an der Schule ein. Es war ein sehr schöner Tag.

Ausbildungsbotschafter*innen an der Ratoldusschule

Wie soll es nach der Schule weiter gehen? Für junge Menschen ist das eine der wichtigsten Fragen gegen Ende der Schulzeit. Am Donnerstag, dem 22. April 2021, veranstaltete die Ratoldusschule in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee deswegen den Tag der Berufsorientierung, um den Acht- und Neuntklässler*innen Einblicke in Ausbildungsberufe zu geben. Sechs verschiedene Ausbildungsbotschafter*innen stellten ihre Ausbildungen digital vor, beispielsweise ein Chirurgiemechaniker, eine Schreinerin oder auch eine Bankkauffrau. „Der Tag hat mir Wege aufgezeigt, die ich vorher niemals in Betracht gezogen hätte“, meldet zum Beispiel Germaine aus Team 9 gelb zurück. Die Jugendlichen hatten die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen wie: Wieso habt ihr Euch für diesen Ausbildungsberuf entschieden? Welche Schulfächer muss man gut können? Was möchtet ihr nach der Ausbildung machen? Wie ist die Kleiderordnung im Betrieb? „Meine Kollegin, Gabriele Wolfen, der Handwerkskammer Konstanz und ich waren von der Mitarbeit der Schüler*innen wirklich begeistert“, lobte Luisa Malek, die Koordinatorin von der IHK. Laura (ebenfalls aus Team 9 gelb) gefiel die Atmosphäre besonders gut: „Die Botschafter*innen hatten teilweise sogar etwas Interaktives in die Präsentationen eingebaut, man konnte alles fragen und sie beantworteten es ehrlich.“

 Bild: Wegweiser nach rechts oder links

Wie geht's nach der Schule weiter?

Das Ratolduslied: Die Corona-Version

Bereits im ersten Lockdown entstand eine neue Version des Ratoldusliedes. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und viel Spaß beim Zuhören und Mitsingen!

Hier geht's zur Corona-Version.

 

Nachhaltige Weihnachten

 Bild: Plakate zu nachhaltigen Weihnachtsgeschenken

Team 10 blau hat sich mit den Möglichkeiten beschäftigt, Weihnachten nachhaltiger zu feiern. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Besuche ich meine Familie mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug? Was für nachhaltige Geschenke gibt es? Welchen Schmuck kann man mehrfach verwenden? Wo kommt unser Weihnachtsbaum her? Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit aus, um das Fest nachhaltiger zu gestalten. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

 Bild: Kinder beim Adevntssingen auf dem Schulhof

Die 3a und 3b singen für ihr Publikum an den Klassenzimmerfenstern

Weihnachten steht kurz bevor und die Kinder der Ratoldus Gemeinschaftsschule stimmen sich beim Adventssingen auf die Feiertage ein. Unter Corona-Bedingungen ist das Konzept dieses Jahr ein Besonderes: Jede Woche montags präsentiert eine andere Grundschulklasse ein Weihnachtslied, wie zum Beispiel einen Weihnachtsrap, und die anderen Kinder dürfen von ihren Klassenzimmerfenstern aus zuhören. So eingestimmt starten die Kinder in die neue Schulwoche und fiebern den Weihnachtsferien entgegen.

Sportkarussell, Segeln oder Klettern?

Vor dieser Entscheidung standen die Fünftklässler*innen der Ratoldusschule in diesem Jahr. Ein Mal in der Woche dürfen sie im Fach „Talent“ Neues ausprobieren und Herausforderungen meistern. Im Sportkarussell steht jede Woche eine andere Sportart auf dem Programm, beim Segeln geht es im „Opti“ auf den Bodensee. Und um beim Klettern eine Wand zu erklimmen, braucht man nicht nur Geschicklichkeit, sondern auch ein gutes Team, das hinter einem steht. 10 Kinder aus Team Gold und Team Schwarz haben sich in diesem Jahr für das Klettern entschieden – und dürfen dank der Kooperation mit dem Kletterwerk Radolfzell erleben, wie es sich anfühlt, in mehreren Metern Höhe nur auf ein Seil und den Kletterpartner zu vertrauen. Nervenkitzel und Teamgeist inklusive!

 Bild: Schüler beim Bouldern

Jannik aus Team 5 schwarz beim Bouldern

Adventssingen mal anders

Mit mehr Motivation in die Schule

 Bild: Schülerinnen mit Schulhund

Laura und Gwendoline aus Team 10 blau der Ratoldusschule mit Schulhund Mica (Archivfoto)

„Wenn Mica da ist, freue ich mich richtig auf die Lernzeit“, erzählt Luna aus Team 10 blau. Mica – das ist der neue Schulhund an der Ratoldus Gemeinschaftsschule. Paul ergänzt: „Ich kann mich tatsächlich besser konzentrieren, wenn Mica neben mir sitzt.“ Seit einigen Monaten ist Mica mit der Lernbegleiterin Madeleine Schöllhorn in der Schule unterwegs. Ein Schulhund kann positiv auf den Unterricht wirken, zum Beispiel nimmt er Stimmungsschwankungen manchmal schneller wahr und oft gibt es weniger Störungen. Chayenne aus der 10. Klasse fasst ihre Erfahrungen so zusammen: „Durch Mica bin ich noch viel motivierter, in die Schule zu gehen!“

Unterstützung gesucht

Arbeiten Sie gerne mit Kindern und Jugendlichen? Haben Sie Lust, bei den Hausaufgaben zu helfen, Ihr Hobby zu vermitteln oder Ihr Wissen aus der Arbeitswelt weiterzugeben? Die Ratoldus Gemeinschaftsschule sucht Jugendbegleiter*innen, die sich eigenständig oder im Team in den Schulalltag einbringen möchten. Besonders für die neunte und zehnte Klasse werden Personen gesucht, die Lust haben, die Schüler*innen beim Lernen zu unterstützen. Eine Aufwandsentschädigung ist möglich. Weitere Infos zur Schule gibt es hier auf der Homepage oder unter 07732 92540.



 Bild: Schülerin mit Jugendbegleiterin in der Lernzeit

Jugendbegleiterin Sabine Torres Prado unterstützt Achtklässlerin Irene in der Lernzeit

Ein Nazi-Aussteiger berichtet

 Bild: Schülerinnen und Schüler im Milchwerk bei Phillip Schlaffer

Der 10. Jahrgang der Ratoldusschule bei der Veranstaltung „Ein Nazi-Aussteiger berichtet“

„Seine Lebensgeschichte vom Nazi-Aussteiger zum Drogenboss zum Aussteiger war fesselnd“, findet Laura, eine 10. Klässlerin, die mit ihrem Jahrgang gemeinsam mit dem Schulsozialarbeiter Kai Metten ihren Lehrkräften Frau Schöllhorn und Frau Löwen die Veranstaltung „Ein Nazi-Aussteiger berichtet“ besuchte. Der Gast des Abends war Philip Schlaffer und er ist einer, der den Absprung geschafft hat. Drei Stunden lang ließ er die Zuhörenden an seiner Geschichte teilhaben, die ihn schließlich zum Ausstieg aus der Szene und seinem „Leben 2.0“ führte. „Gibt es ein Tattoo, das du bereut hast?“, wollte Ian aus Team 10 orange wissen. Philip Schlaffer antwortete, er würde jedem raten, zwei Mal darüber nachzudenken, bevor er sich ein Tattoo stechen lasse. Das Hakenkreuz auf seiner Brust habe er sich inzwischen wegmachen lassen. Offen stellte er sich den neugierigen Fragen der Jugendlichen, die mit ihrem Jahrgang die Veranstaltung am 14. Oktober 2020 im Zuge des Präventionskonzeptes der Ratoldusschule besuchten, um sich mit dem Thema Radikalisierung und Extremismus auseinanderzusetzen.

Willkommen an der Gemeinschaftsschule

 Bild: neue Schülerinnen und Schüler (5. Klasse) aus Team schwarz

Team 5 Schwarz, eine von zwei neuen 5. Klassen, bei der Einschulungsfeier

35 Fünftklässler*innen starteten in das neue Schuljahr an der Ratoldus Gemeinschaftsschule! Sie sind auf zwei Klassen aufgeteilt, das Team Gold und das Team Schwarz. Zum Konzept der GMS gehört Unterricht auf allen Niveaustufen, deswegen ist es besonders erfreulich, dass sich Kinder „mit allen Grundschulempfehlungen“ angemeldet haben. Die Schüler*innen werden sowohl auf Hauptschul-, Realschul- als auch auf Gymnasialniveau unterrichtet und die Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf können im Sinne der Inklusion besonders unterstützt werden. Die Ratoldus Gemeinschaftsschule heißt ihre neuen Fünftklässler*innen herzlich willkommen!

Die Ratoldusschule wächst weiter

Das Kollegium der Ratoldus Gemeinschaftsschule freut sich über weitere Unterstützung: Im Schuljahr 2020/21 kommen 15 Lehrkräfte neu dazu! Vertreten sind (fast) alle Schularten von Grund- und Hauptschullehrkräften über Gymnasiallehrer*innen bis hin zu einer Fachlehrkraft und einer abgeordneten Sonderschulpädagogin, die die Inklusion unterstützt, und einer Referendarin. Die Ratoldusschule ist nun von Klasse 1 bis 10 „hochgewachsen“ und bereitet in diesem Schuljahr ihre ersten Realschulabsolvent*innen auf ihre Abschlussprüfungen vor.

 Bild: neue Lehrkräfte

Die neuen Lehrkräfte im Schuljahr 2020/2021