Berufsorientierung

Was sind meine Stärken und Schwächen? Was will ich nach der Schule machen? Welche Berufe gibt es überhaupt und welche Ausbildung führt mich dorthin? Solche und ähnliche Fragen stellen sich alle Schüler*innen früher oder später und wir unterstützen sie dabei, darauf Antworten zu finden.

Klasse 5:

Eltern-Kind-Tag: Die Kinder gehen für einen Tag mit ihren Eltern oder nahen Verwandten an ihren Arbeitsplatz.

Klasse 6 und 7:

Girls' und Boys' Day: Jährlich schnuppern die Jungen in Berufe, die nicht "typisch" für Jungs sind,  die Mädchen erkunden Berufsfelder, in denen Frauen bisher weniger vertreten sind. Mehr Informationen finden sie hier.

Klasse 7:

Kooperation mit der Berufsschule: Einige Schüler*innen können Angebote, wie beispielsweise die Holzverarbeitung, kennenlernen, die wöchentlich an der Berufsschule angeboten werden.

Sozialpraktikum: Bis zum 1. Mai leisten alle Jugendlichen 25 Stunden in einer sozialen Einrichtung ab und verfassen dazu einen kurzen Bericht.

Klasse 8:

Kooperation mit der Berufsschule: Einige Schüler*innen können Angebote, wie beispielsweise die Holzverarbeitung, kennenlernen, die wöchentlich an der Berufsschule angeboten werden.

Betriebspraktikum: Je nach Niveau absolvieren die Jugendlichen eine Woche (M- und E-Niveau) oder zwei Wochen (G-Niveau) ein Praktikum in Betrieben ihrer Wahl.

Berufsorientierung: In Kooperation mit der Agentur für Arbeit nutzen die 8-Klässler*innen folgende Angebote:

1. Zweistündige Vorstellung der Abschlüsse und Ausbildungen

2. Einzelberatungen

3. Besuch des BIZ

4. Elternabend mit Vorstellung der Ab- und Anschlussmöglichkeiten

Profil AC: Ergänzend zur Berufsorientierung wird das Profil AC durchgeführt.

Klasse 9:

Betriebspraktikum: Die Jugendlichen (M- und E-Niveau)  absolvieren eine Woche Praktikum in Betrieben ihrer Wahl.

Berufsorientierung: In Kooperation mit der Agentur für Arbeit nutzen die 9-Klässler*innen folgende Angebote:

1. Einzelberatungen (auf Wunsch zusammen mit den Erziehungsberechtigten)

2. Elternabend mit Vorstellung der Ab- und Anschlussmöglichkeiten

Klasse 10:

BOGY und/ oder Hospitation an weiterführenden Schulen

Berufsorientierung: In Kooperation mit der Agentur für Arbeit nutzen die 10-Klässler*innen folgende Angebote:

1. Einzelberatungen (auf Wunsch zusammen mit den Erziehungsberechtigten)

2. Elternabend mit Vorstellung der Ab- und Anschlussmöglichkeiten

Klasse 8-10:

Tag der Berufsorientierung: Auszubildende stellen ihre Ausbildungsberufe und ihre Betriebe an der Ratoldus GMS vor.

Ausbildungsmessen: Wir besuchen diverse Ausbildungsmessen in der Region.